Mission & Vision

Identity ⋆ Creating ⋆ Community

 

AfroPolitan Berlin ist ein intersektional-orientiertes transkulturelles Schwarzes Community Projekt in Berlin-Kreuzberg. Durch vielfältige Plattformen und Pfade erschaffen wir Freiräume für Entwicklung, Erkundungen und Entfaltung Schwarzer und afrodiasporischer Menschen* – vom Persönlichen bis zum Gemeinschaftlichen, dem Gesellschaftsübergreifenden und dem Beruflichen.

Zu unseren Angeboten gehören ein meist wöchentliches Programm bestehend aus Workshops, Seminaren, Gesprächsgruppen, Kultur- und Community-Veranstaltungen, Ressourcen- und Geschichts-Vermittlungen, sowie auch längerfristige Werkstatt- und Begleitungs- / Mentoring-Programme, stets ausgestaltet von Schwarzen und afrodiasporischen Expertisen.

Wir kreieren Räume, die Angehörigen der Schwarzen Diaspora Möglichkeiten bieten, sich selbst zu erfahren, weiterzubilden, gemeinsam zu lernen und zu vernetzen, ob durch punktuelle oder, oft und gerne auch, regelmäßige Teilnahme.

AfroPolitan Berlin wurde 2016 ins Leben gerufen, begleitet, empowert, fördert und befähigt seitdem jährlich hunderte von (insbesondere jungen) Schwarzen Menschen zu mehr Selbstbewusstsein, Teilhabe, Handlungsfähigkeit und Wirkungskraft im Alltag und Leben insgesamt. Siehe unten für mehr zu unserer Geschichte und bisherigen Entwicklung.

2023 wandelt sich der Projektfokus zu „AfroPolitan Berlin – Identity ⋆ Creating ⋆ Community“ und setzt die Arbeit fort, aufbauend auf all den bisherigen Erfahrungswerten, als transkultureller Ort der Gemeinschaft und Selbstentfaltung, des Lernens und Empowerments. Siehe unten für mehr Informationen zu unseren aktuellen Schwerpunkten.

Neben der Förderung durch öffentliche Mittel sind wir auf Spendengelder, Teilnahmegebühren und Honorare für externe Workshopangebote angewiesen, für die Finanzierung unseres Angebotes. Unser Programm ist aktuell größtenteils auf deutscher und/oder englischer Lautsprache, im Team verstehen wir auch Französisch, Portugiesisch und Spanisch.

Performance-Panorama 2022
* Wir verwenden auf dieser Webseite meist die Selbstbezeichnungen Schwarz und/oder afrodiasporisch, dies inkludiert auch afrikanisch, afrodeutsch, afropäisch und weitere Selbstbezeichnungen von Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören, jene, die Anti-Schwarze Rassismuserfahrungen machen.

Chronik

Mehr über die Entwicklung und Geschichte von AfroPolitan Berlin

 

2016/2017

2015 entwickelte und 2016 gründete der Trägerverein Forum Brasil zusammen mit der ersten Leitung Kani Tuyala das Projekt als „AfroPolitan – jung. Schwarz. urban“ bevor schließlich Olaolu Fajembola die Leitung übernahm. Von Beginn an war das Angebot ausgelegt auf die Stärkung der Selbstwirksamkeitserfahrungen der Teilnehmenden, Vermehrung ihres kulturellen Kapitals und Förderung ihrer politischen und gesellschaftlichen Teilhabe, sowie Schaffung von Impulsen und ersten Erfahrungen für ihre eigene berufliche Zukunft und Weiterentwicklung. Zudem waren Gründungsziele die Unterstützung des Ausbaus einer Erinnerungskultur zur deutschen Kolonialgeschichte und Beförderung gegenwartsbezogener Diskussionen in der Öffentlichkeit zum Lernfeld Postkolonialismus, Rassismus, Migration, sowie eine Stärkung der Sichtbarkeit und Selbstverständlichkeit von Schwarzen Perspektiven auf gesamtgesellschaftlicher Ebene.

2018/2019

2018 übernahm Jacqueline Mayen die Leitung des Projektes, ab jetzt wurden zusätzlich Kooperationen ausgebaut, konkrete Wünsche Teilnehmender noch stärker in die Angebotsgestaltung und Konzeption neuer Formate miteinbezogen, und die regelmäßige Teilnahme an unseren Angeboten wurde gesteigert. Auch die Projektwerkstatt You Got This! wurde in dieser Zeit initiiert, welche Projektmachende in der Gründung und Weiterentwicklung eigener Vorhaben unterstützt. Ebenso wurden in dieser Zeit Social-Media-Kanäle und Newsletter von AfroPolitan Berlin, sowie unsere Reichweite insgesamt, stark ausgebaut.

2020/2021

2020 wandelt sich der Projektfokus zu „AfroPolitan Berlin – Community. Knowledge. Resilience“ (Gemeinschaft, Wissen, Widerstandskraft), ab jetzt standen, aufbauend auf vorherigen Zielsetzungen, auch insbesondere die Vernetzung, Stärkung und Entfaltung Teilnehmender im Mittelpunkt unserer Arbeit; Tessa Hart(ig) übernahm im Laufe dieses Jahres die Leitung von AfroPolitan Berlin. Diese Zeit wurde unerwartet geprägt durch die Herausforderungen der Covid-19-Pandemie sowie der Sichtbarwerdung der Black-Lives-Matter-Bewegung in der Mehrheitsgesellschaft. So bauten wir unsere digitalen Angebote und Reichweiten rasant aus, entwickelten zudem eine neue und erweiterte Webseite. Auch die intersektionale Ausrichtung der Angebote wurde nochmals geschärft, sowohl durch Weiterentwicklungen und Sensibilisierungen im Gesamtangebot als auch durch neue Formate, wie z.B. Black Spectrum, deutschlandweit das erste Angebot spezifisch für Schwarze neurodivergente Personen.

2022

2022 sah noch einmal einen besonders großen Wachstumsschub für AfroPolitan Berlin. Zusätzlich zum Kernprogramm, wurde die mittlerweile gefestigte und in den letzten Jahren weiterentwickelte Projektwerkstatt You Got This! in diesem Jahr im Austausch und Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus Brotfabrik Wien durchgeführt, was sowohl beidseitig Besuche ermöglichte für die Teams und Teilnehmenden, sowie zur Erstellung von kostenlos verfügbaren You Got This! Starter Kits (Projektentwicklungs-Arbeitsheften) führte. Zudem fand in diesem Jahr erstmals das AfroPolitan Berlin – Performance-Panorama statt, ein einzigartiges Werkstattprogramm für Schwarze (angehende) professionelle Performing Artists, u.a. mit Mentoring/Begleitung, vergütetem Probenprozess und abschließenden Präsentationen.

Mehr über die aktuellen Schwerpunkte von AfroPolitan Berlin

Schwarze Menschen stehen im Kreis zusammen

IDENTITY - Persönliche Entwicklung & Identitätsstärkung

Besonders für Schwarze Menschen in einer weißen Dominanzgesellschaft ist es von zentraler Bedeutung, über Quellen und Ressourcen zu verfügen, die bekräftigen (empowern) und Freiräume für die eigene Identität erschaffen. Die Stärkung der Einzelnen stellen ein wesentliches Ziel von AfroPolitan Berlin dar, durch:

🡪 psychosoziale Gesprächskreise (Machst du mit?, Black Spectrum, Opening the Circle…)

🡪 Self-Lab (neu ab 2023)

🡪 Workshopangebote/-reihen

🡪 externe Angebote & Kooperationen (z.B. an Schulen)

CREATING - Entfaltung & Professionalisierung

Diskriminierungserfahrungen, die wir in Deutschland/Berlin als Schwarze Menschen aufgrund unserer Identitäten und verschiedenen Lebensrealitäten tagtäglich machen, können uns in der Entfaltung unserer Expertisen, Talente und Fähigkeiten hemmen. AfroPolitan Berlin möchte diesem Ungleichverhältnis mit konkreten Angeboten entgegenwirken:

🡪 Projektwerkstatt You Got This!

🡪 Kompetenz-Seminare

🡪 Individuelle / Kleingruppen-Coachings

🡪 Mentoring-Programm (neu ab 2023)

🡪 AfroPolitan Berlin – Performance-Panorama (Werkstatt-Programm für Performing Artists)

Video-Einblicke
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schwarze Menschen stehen im Kreis zusammen

COMMUNITY - Kultur, Wissen & Gemeinschaft

Das Zusammenkommen in Schwarzen Communities in Berlin ist aufgrund der enormen Heterogenität, den Differenzen und Intersektionen unserer Erfahrungswelten nicht immer selbstverständlich. Durch Präsenz-, Hybrid- & Online-Maßnahmen bietet AfroPolitan Berlin in diesem Bereich daher unter dem Leitmotiv How to be Black in Berlin? (Wie Schwarzsein in Berlin?) vielfältige Angebote:

🡪 Kulturevents (Performances, Lesungen, Filmabende etc.)

🡪 Community-Events

🡪 Begegnungs- & Austauschforen

🡪 Kooperationsveranstaltungen

🡪 Vorträge & Reflektions-Räume

Video-Einblicke
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Partnerschaften

Kooperationen u.a. bisher

  • Souls Sisters Berlin
  • Black Brown Berlin
  • Black Lives Matter Berlin
  • S.U.S.I. Interkulturelles Frauenzentrum
  • AstA-Referat für Schwarze Studierende & Studierende of Color der Freien Universität Berlin
  • AfrikAkzent Media e. V.
  • Berlin x Brussels Exchange Program
  • BIWOC* Rising
  • Oberstufenzentrum Handel 1
  • Kulturhaus Brotfabrik (Wien)

Aktueller Netzwerkpartner von ndo – neue deutsche organisationen e.V.

Förderungen bisher

AfroPolitan – jung. Schwarz. urban (2016-2019), AfroPolitan Berlin – Community. Knowledge. Resilience. (2020-2022), AfroPolitan Berlin – Identity ⋆ Creating ⋆ Community (seit 2023) gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms.

AfroPolitan Berlin – Performance-Panorama (2022 & 2023) gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der IMPACT-Förderung.

You Got This! im Jahr 2022 & Erstellung der Stater Kits zusätzlich gefördert durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union.

.

AfroPolitan Berlin c/o Forum Brasil e.V, Möckernstraße 72, 10965 Berlin

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

AfroPolitan Berlin - Community. Knowledge. Resilience.  ist gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms.

IntMig Logo
Forum Brasil

You Got This! Starter Kits zusätzlich gefördert durch Erasmus+ Programm der EU.

Finanziert Von Der Europäischen Union

AfroPolitan Berlin - Performance-Panorama ist gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

SenKu Logo

Zudem wird unsere Arbeit unterstützt durch unabdingbare Spenden unserer Community, Accomplices & Allies!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.