Black Brown & Vocal

Group Talk in English with Felicia Lazaridou

Thursday 6 October, 3 November and 1st December   7pm – 8:30pm

Presence Event at Forum Brasil

Please donate to keep our programme going!

Anmeldung/Registration: info@afropolitan.berlin

+++ For Members of the Black Community* +++

Every month, “Black Brown & Vocal” offers a space for meeting and exchange for all Black and afrodiasporic people in Berlin.

The group talk is facilitated by Felicia Lazaridou (she/her), a psychologist who works on intersectionality, racism criticism and empowerment from the perspective of Black and People of Colour.

+ This event will take place in English spoken language.

Afro-Fusion

Urban Afro Dances mit Luana Madikera (Deutsch/English)

Donnerstags am:

8. September & 13. Oktober

19:00 – 20:30 Uhr

Single-Session: 12 €

(8 € für Studis/Azubis/Erwerbslose)

Prepaid min. 2 Sessions: 10 € / Session

(6 € für Studis/Azubis/Erwerbslose)

 

+++ Für Angehörige der Schwarzen Community* +++

+++ For Members of the Black Community* +++

— ENGLISH BELOW —

Die Afro-Fusion Tanzworkshops bieten eine Einführung in den urbanen Afro Dances und werden verschiedene Tanzstile vorstellen. Tanzpädagogin Luana wird euch einfühlsam die verschiedenen Basics, Flows, Techniken und Combos der urbanen Afro Dances beibringen, und das mit viel Spaß und Freude. Jeder der Workhops beginnt mit einem Warm-Up, darauf folgen Flow- & Step-Techniken. Am Ende werden alle erlernten Elemente zu einer kurzen Choreografie verbunden.

Die Kurse sind für Anfänger geeignet. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich.

Luana Madikera (sie/ihr) ist eine autodidaktische urbane Tänzerin, die sich auf urbane Afro Dance Styles spezialisiert hat (Azonto, Naija Street styles, Afro House, Coupé Décalé, Ndombolo, Amapiano). Seit 2018 ist sie als Tanzlehrerin und Tänzerin tätig. Sie unterrichtet wöchentlich in der One Vibe Tanzschule Afrofusion und Afro House und hat zudem Workshops beispielsweise in Leipzig mit Watch Mi Step gegeben. Darüber hinaus ist sie als Rapperin und Tänzerin ein Teil von La By’Le einer Tropical Bass Band, mit welcher sie regelmäßig auftritt. Tanz hat sie überwiegend durch Begegnungen, Workshops und eine Reise in Ghana gelernt. Durch Afro Dances hat Luana, die karibisch-französisch ist, sich erneut mit ihren afrikanischen Wurzeln verknüpft. Ihr Ziel mit den Workshops ist, Kultur und Freude durch Tanz zu verbreiten und afrodiasporische Menschen dadurch zu empowern. @luanamadikera @labylemusic

+ Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Lautsprache statt. Die Dozentin versteht auch Französisch und Portugiesisch.

——————

The Afro-Fusion dance workshops offer an introduction to urban Afro Dances and will introduce a variety of dance style. Dance teacher Luana will sensitively teach you the different basics, flows, techniques and combos of urban Afro dances, with a lot of fun and joy. Each workshop starts with a warm-up, followed by flow & step techniques. At the end, all the elements learned are combined into a short choreography.

The classes are suitable for beginners. Participation in individual dates is possible.

Luana Madikera (she/her) is a self-taught urban dancer who specialises in urban Afro dance styles (Azonto, Naija Street styles, Afro House, Coupé Décalé, Ndombolo, Amapiano). She has been a dance teacher and dancer since 2018. She teaches Afro-Fusion and Afro House weekly at One Vibe dance school and has also given workshops for example in Leipzig with Watch Mi Step. Furthermore, as a rapper and dancer, she is part of La By’Le, a tropical bass band with which she regularly performs. She learned dance mainly through encounters, workshops and a trip to Ghana. Through Afro Dances, Luana, who is Caribbean-French, has reconnected with her African roots. Her goal with the workshops is to spread culture and joy through dance and empower Afro-diasporic people. @luanamadikera @labylemusic

+ The event will take place in English and/or German spoken language. The teacher also understands French and Portuguese.

Machst du mit?

Machst du mit?

Gesprächsgruppe auf Deutsch

mit Benjamin

Donnerstag, 18. August, 15 September, 20 Oktober,

17 November, 15 Dezember

19:00 – 20:30 Uhr

@ Forum Brasil (Möckernstr. 72, 10965 Berlin)

 

Um Spenden für die Teilnahme wird gebeten!

+++ Für Angehörige der Schwarzen Community* +++

Anmeldung/Registration: info@afropolitan.berlin

“Machst du mit?” ist ein Raum zur Begegnung und zum Austausch für alle Schwarzen und afrodiasporischen Menschen. Ein Raum, in dem all das, was woanders keinen Platz findet, zum Ausdruck gebracht und geteilt werden darf. 

Wir legen großen Wert darauf, vorherrschende gesellschaftliche Machtstrukturen zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen. Aufgrund der Verflechtung vieler Machtverhältnisse in unserer Gesellschaft sind intersektionale Perspektiven von essenzieller Bedeutung, denn Schwarze und afrodiasporische Menschen sind in den meisten Fällen gleichzeitig mehreren Diskriminierungsarten und Unterdrückungsverhältnissen ausgesetzt (z.B. Rassismus, Ableismus, (Hetero- & Cis-)Sexismus, Klassismus, Homo-, Bi- und Trans*feindlichkeit sowie weitere).

Unser Ziel ist es, Impulse zu geben, Akzente zu setzen, Austausch zu fördern. Wir möchten eine Basis schaffen, auf derer es leichter gelingt, einander und sich selbst mehr zu vertrauen und auch zuzutrauen. Die Erfahrungen und die damit einhergehende Expertise der gesamten Gruppe bietet die Möglichkeit, die eigene Identität zu stärken und eigene Ressourcen zu aktivieren.

Die neue Gesprächsgruppenleitung übernimmt Benjamin (er/ihm). Er lebt seit 2012 in Berlin, ist Psychologe und arbeitet psychotherapeutisch mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

+ Diese Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt.

aus unserer Projektwerkstatt You Got This!:

Queeres BIPoC Theaterkollektiv

Gründungs- & Auftakttreffen

Mittwoch, 29. September um 19 Uhr

@ Präsenzveranstaltung im Forum Brasil (Kreuzberg)

Anmeldung/Registration: info@afropolitan.berlin

Hast du Lust Teil eines queeren Theaterkollektives für BIPoC zu sein und deine Story auf einer Bühne erzählen? In einem Safer Space wollen wir uns in einem ersten Treffen kennenlernen und Infos über das entstehende Kollektiv austauschen.

Das neu entstehende queere BIPoC Theaterkollektiv ist ein sicherer Entfaltungsort für Theaterkunst und Ausdruck. Gemeinsam bearbeiten wir existierende Stücke und kreieren dabei unsere eigene Story. In einer Performance bringen wir diese schließlich auf die Bühne.

Wenn du neugierig bist und mehr erfahren möchtest, über die Möglichkeit mitzumachen, dann komm ganz unverbindlich vorbei. Du brauchst keinerlei Vorerfahrung, kannst aber auch gerne welche mitbringen!

Das Kollektiv wird ins Leben gerufen von Natasha Bobb und in der diesjährigen Projektwerkstatt von AfroPolitan Berlin in der Entwicklung unterstützt.

Save the Date: am Donnerstag, den 29. September, wird es bei uns auch noch einen Theaterworkshop geben, mehr Infos hierzu folgen demnächst! Und am 19. Juni um 13 Uhr findet ein weiteres Auftakt-Treffen bei EOTO (Kameruner Straße 16) statt.

Black Spectrum

Gesprächskreis für Schwarze neurodivergente Personen*

Sharing-Circle for Black neurodivergent people* 

mit/with Tessa (Deutsch / English)

Thursday 25th August 2022, 7pm – 8:30pm (19:00 – 20:30)

Topic this month: Growing up & Unmasking

Donations encouraged!

Presence event @ Forum Brasil (Berlin-Kreuzberg)

online participation also possible, please specify when signing up

Anmeldung/Registration: info@afropolitan.berlin

— ENGLISH BELOW —

Schwarze neurodivergente Personen sind nicht nur oft unter- oder spät-diagnostiziert, sondern stehen auch alltäglich vor zusätzlichen Hürden, Stereotypen und Zuschreibungen in einer weißen neuronormativen Mehrheitsgesellschaft. Selbst in Schwarzen oder neurodiversen Safer Spaces und Communitys ist es schwer eine volle Zugehörigkeit zu empfinden, anzukommen oder teils auch Gemeinschaft und Verständnis zu finden.

Wir möchten einen Safer Space bieten zum freien, relaxten Austausch, zum Kennenlernen von anderen Schwarzen neurodivergenten Personen und zum Reflektieren über Erfahrungen und Erdenken von Hoffnungen, Wünschen und Perspektiven.

Dies ist eine neue Initiative von AfroPolitan Berlin, gestartet in Oktober 2021 und ist die erste ihrer Art in Deutschland. Wir sind weiterhin auch offen für eure Ideen und Anregungen, wie dies sich weiterentwickeln kann. Der Sharing Circle wird durchgeführt von AfroPolitan Berlins Projektleitung Tessa (sie/ihr/they/them), die selbst neurodivergent (autistisch) ist.

Sprache/n: Deutsch und/oder Englisch; je nach Präferenz der Teilnehmenden, können wir flexibel und mehrsprachig sein.

——————————

Black neurodivergent people are not only often underdiagnosed or diagnosed late, but are also faced with additional hurdles, stereotypes and ascriptions in a white, neuronormative majority society on a daily basis. Even in Black or neurodiverse safer spaces and communities, it is difficult to feel a full sense of belonging, to arrive or to find community and understanding.

We would like to offer a safer space for free, relaxed exchange, for getting to know other Black neurodivergent people, for reflecting on experiences and thinking about hopes, wishes and perspectives.

This is a new initiative by AfroPolitan Berlin, started October 2021 and is the first of its kind in Germany. We continue to be open to your ideas and suggestions on how this can develop further. The sharing circle is facilitated by AfroPolitan Berlins project director Tessa (they/them/she/her), who is also neurodivergent (autistic).

Language/s: German and/or English; depending on preference of attendees, we can be flexible and multilingual.

——————————

*Neurodiversität ist das Spektrum der Variationen individueller Gehirnfunktionen und Verhaltensmerkmale. Neurodivergent  beschreibt Personen, deren neurokognitiven Gehirnfunktionen von jenen abweichen, welche die Gesellschaft als innerhalb der Norm liegend (also als “neurotypisch”) definiert (beispielsweise Autismus, ADHS, Dyspraxie, OCD, Tourette-Syndrom (TS), Bipolar und weitere.). Das Treffen bietet keine Therapie- oder Diagnostikmöglichkeiten, sondern ist ein Ort des Austausches.

Neurodiversity is the spectrum of variations in individual brain functions and behavioural characteristics. Neurodivergent (also neurodistinct) describes individuals whose neurocognitive brain functions deviate from those that society defines as lying within the norm (i.e. as “neurotypical”) (for example autism, ADHD, dyspraxia, OCD, Tourette syndrome (TS), bipolar et al.). The meeting does not offer therapy or diagnostic options, but is a place for exchange.

Hinweise

*Mit der Bezeichnung „Für Angehörige der Schwarzen Community“, möchten wir darauf hinweisen, dass diese Workshops und Veranstaltungen ausschließlich an Menschen gerichtet sind, die sich als Schwarz (Black), positionieren (das inkludiert auch afrikanisch, afrodiasporisch, afrodeutsch, afropäisch und weitere Selbstbezeichnungen). Das heißt Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören, jene die Anti-Schwarze Rassismuserfahrungen machen . Um Betroffenen von rassistischer Diskriminierung die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken innerhalb eines sog. „Safer Space“ zu artikulieren, ohne Ausgrenzungen zu erfahren und Bevormundung einer mehrheitlich nicht-Schwarzen Teilnehmer:innenschaft zu vermeiden, gestalten wir gewisse Kurse exklusiv.

With the term „For Members of the Black Community” we would like to point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black (this also includes African, Afrodiasporic, Afro-German, Afropean and further self-designations). That means people who are part of the African diaspora, those who experience anti-Black-racism. In order to give racially discriminated Black people an opportunity to articulate their thoughts within a „safer space“, without experiencing exclusion and avoiding the paternalism of a majority of non-Black participants, we create certain spaces exclusively.

———–

*Covid-19 Hygiene-Maßnahmen:

Gemäß den aktuellen Regulationen gelten derzeit keinerlei Covid-19-Maßnahmen bei unseren Events. Wir achten weiterhin auf regelmäßige Belüftung und Desinfektion, zudem empfehlen wir weiterhin einen Mund- & Nasenschutz zu tragen, wenn nicht am Platz, und Abstände zu halten.

Covid-19 Hygiene Measures:

In line with current regulations, no Covid 19 measures currently apply at our events. We continue to ensure regular ventilation and disinfection, we also continue to recommend wearing mouth & nose cover, when not at your seat, as well as keeping distances.

AfroPolitan Berlin c/o Forum Brasil e.V, Möckernstraße 72, 10965 Berlin

AfroPolitan Berlin - Community. Knowledge. Resilience.  ist gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms.

IntMig Logo
Forum Brasil

You Got This! ist zusätzlich gefördert durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union.

Finanziert Von Der Europäischen Union

AfroPolitan Berlin - Performance-Panorama ist gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

SenKu Logo

Zudem wird unsere Arbeit unterstützt durch unabdingbare Spenden unserer Community, Accomplices & Allies!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.