Programm / Events

Machst du mit?

Machst du mit?

Gesprächsgruppe auf Deutsch

mit Benjamin

Donnerstag, 19. Januar, 9. Februar, 2. März 2023

18:00 – 19:30 Uhr (Achtung neue Uhrzeit!)

Bitte seid pünktlich, bei mehr als 20 Minuten Verspätung ist kein Einlass mehr möglich, um einen guten Ablauf für alle Teilnehmenden sicher zu stellen.

@ Forum Brasil (Möckernstr. 72, 10965 Berlin)

 

Um Spenden für die Teilnahme wird gebeten!

 

+++ Für Angehörige der Schwarzen Community* +++

“Machst du mit?” ist ein Raum zur Begegnung und zum Austausch für alle Schwarzen und afrodiasporischen Menschen. Ein Raum, in dem all das, was woanders keinen Platz findet, zum Ausdruck gebracht und geteilt werden darf.

Wir legen großen Wert darauf, vorherrschende gesellschaftliche Machtstrukturen zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen. Aufgrund der Verflechtung vieler Machtverhältnisse in unserer Gesellschaft sind intersektionale Perspektiven von essenzieller Bedeutung, denn Schwarze und afrodiasporische Menschen sind in den meisten Fällen gleichzeitig mehreren Diskriminierungsarten und Unterdrückungsverhältnissen ausgesetzt (z.B. Rassismus, Ableismus, (Hetero- & Cis-)Sexismus, Klassismus, Homo-, Bi- und Trans*feindlichkeit sowie weitere).

Unser Ziel ist es, Impulse zu geben, Akzente zu setzen, Austausch zu fördern. Wir möchten eine Basis schaffen, auf derer es leichter gelingt, einander und sich selbst mehr zu vertrauen und auch zuzutrauen. Die Erfahrungen und die damit einhergehende Expertise der gesamten Gruppe bietet die Möglichkeit, die eigene Identität zu stärken und eigene Ressourcen zu aktivieren.

Die Gesprächsgruppenleitung übernimmt Benjamin (er/ihm). Er lebt seit 2012 in Berlin, ist Psychologe und arbeitet psychotherapeutisch mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Zur Anmeldung unten “Inhalt laden” oder hier klicken.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden

Meet, Greet, Sweet!

Meet, Greet, Sweet

Networking & Exchange Forum

Thursday, 2nd February 2023

7 pm – 8:30 pm (19:00 – 20:30)

ONLINE EVENT in English

 +++ For Members of the Black Community* +++

A lot of change is in the air, for our project and in general. Let’s shape it together!

This year we are starting a new mentorship programme, a new Self-Lab series, continuing to develop the Performance-Panorama and project workshop You Got This! as well as many of our core events and offers, such as Culture-, Community- & Exchange Events or Sharing Circles.

We’d like to invite members of the Black Community at this kick-off of Black History Month and towards the beginning of this year to connect with us and one another. We will introduce an outlook of what’s new and in store at AfroPolitan Berlin for this year, but also offer space to shape it together with us!

You are invited to share what’s on your mind, what you need, what you wish for! You can also share your own upcoming events, or bring proposals for collaborations with us. You are also welcome to just listen in on what others bring along. And maybe together we will create sparks for some brand-new ideas.

Event mainly in English spoken language.

Fragen und eigene Infos, könnt ihr gerne auch in Deutscher Lautsprache teilen.

For registration “activate content/Inhalt laden” below or click here.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden

Black Spectrum 09.03

Black Spectrum

Gesprächskreis für Schwarze neurodivergente Personen*

Sharing-Circle for Black neurodivergent people* 

mit/with Tessa (Deutsch / English)

Next meeting 9th March 2023

7:00 pm – 8:30 pm (19:00 – 20:30)

Donations encouraged!

Presence event @ Forum Brasil (Berlin-Kreuzberg)

online participation also possible, please specify when signing up

For registration “activate content/Inhalt laden” below or click here.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von app.guestoo.de zu laden.

Inhalt laden

— DEUTSCH —

Schwarze neurodivergente Personen sind nicht nur oft unter- oder spät-diagnostiziert, sondern stehen auch alltäglich vor zusätzlichen Hürden, Stereotypen und Zuschreibungen in einer weißen neuronormativen Mehrheitsgesellschaft. Selbst in Schwarzen oder neurodiversen Safer Spaces und Communitys ist es schwer eine volle Zugehörigkeit zu empfinden, anzukommen oder teils auch Gemeinschaft und Verständnis zu finden.

Wir möchten einen Safer Space bieten zum freien, relaxten Austausch, zum Kennenlernen von anderen Schwarzen neurodivergenten Personen und zum Reflektieren über Erfahrungen und Erdenken von Hoffnungen, Wünschen und Perspektiven.

Dies ist eine neue Initiative von AfroPolitan Berlin, gestartet in September 2021 und ist die erste ihrer Art in Deutschland. Der Sharing Circle wird durchgeführt von AfroPolitan Berlins Projektleitung Tessa (alle Pronomen), die selbst neurodivergent (autistisch) ist.

Sprache/n: Deutsch und/oder Englisch; je nach Präferenz der Teilnehmenden, können wir flexibel und mehrsprachig sein.

—————————— 

*Neurodiversität ist das Spektrum der Variationen individueller Gehirnfunktionen und Verhaltensmerkmale. Neurodivergent  beschreibt Personen, deren neurokognitiven Gehirnfunktionen von jenen abweichen, welche die Gesellschaft als innerhalb der Norm liegend (also als “neurotypisch”) definiert (beispielsweise Autismus, ADHS, Dyspraxie, OCD, Tourette-Syndrom (TS), Bipolar und weitere.). Das Treffen bietet keine Therapie- oder Diagnostikmöglichkeiten, sondern ist ein Ort des Austausches.

—————————— 

Wie geht es noch weiter mit Black Spectrum?
Im Moment ist Black Spectrum eine Initiative ohne eigene Finanzierung, von einer Schwarzen neurodivergenten Person für Schwarze neurodivergente Personen, die aus dem Bedürfnis nach solchen Räumen entstanden ist. Was wir tun und anbieten, ist das, was im Moment mit den begrenzten Ressourcen möglich ist. Wir bemühen uns sehr aktiv um weitere Finanzierung und Unterstützung. Vielen Dank an alle, die sich uns angeschlossen haben, die unsere Reise geteilt und/oder unterstützt haben!

— ENGLISH —

Black neurodivergent people are not only often underdiagnosed or diagnosed late, but are also faced with additional hurdles, stereotypes and ascriptions in a white, neuronormative majority society on a daily basis. Even in Black or neurodiverse safer spaces and communities, it is difficult to feel a full sense of belonging, to arrive or to find community and understanding.

We would like to offer a safer space for free, relaxed exchange, for getting to know other Black neurodivergent people, for reflecting on experiences and thinking about hopes, wishes and perspectives.

This is a new initiative by AfroPolitan Berlin, started September 2021 and is the first of its kind in Germany. The sharing circle is facilitated by AfroPolitan Berlins project director Tessa (all pronouns), who is also neurodivergent (autistic).

Language/s: German and/or English; depending on preference of attendees, we can be flexible and multilingual.

—————————— 

*Neurodiversity is the spectrum of variations in individual brain functions and behavioural characteristics. Neurodivergent (also neurodistinct) describes individuals whose neurocognitive brain functions deviate from those that society defines as lying within the norm (i.e. as “neurotypical”) (for example autism, ADHD, dyspraxia, OCD, Tourette syndrome (TS), bipolar et al.). The meeting does not offer therapy or diagnostic options, but is a place for exchange. 

—————————— 

What else is next for Black Spectrum?

As of right now Black Spectrum is an initiative without any dedicated funding, by Black a Black neurodivergent person for Black neurodivergent people, created out of the need for such spaces. What we do and offer is what is possible right now with the limited resources available. We are very proactively seeking and working on further funding and support. Thanks to everyone who has joined, shared and/or supported the journey so far!

Hinweise

*Mit der Bezeichnung „Für Angehörige der Schwarzen Community“, möchten wir darauf hinweisen, dass diese Workshops und Veranstaltungen ausschließlich an Menschen gerichtet sind, die sich als Schwarz (Black), positionieren (das inkludiert auch afrikanisch, afrodiasporisch, afrodeutsch, afropäisch und weitere Selbstbezeichnungen). Das heißt Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören, jene die Anti-Schwarze Rassismuserfahrungen machen . Um Betroffenen von rassistischer Diskriminierung die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken innerhalb eines sog. „Safer Space“ zu artikulieren, ohne Ausgrenzungen zu erfahren und Bevormundung einer mehrheitlich nicht-Schwarzen Teilnehmer:innenschaft zu vermeiden, gestalten wir gewisse Kurse exklusiv.

With the term „For Members of the Black Community” we would like to point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black (this also includes African, Afrodiasporic, Afro-German, Afropean and further self-designations). That means people who are part of the African diaspora, those who experience anti-Black-racism. In order to give racially discriminated Black people an opportunity to articulate their thoughts within a „safer space“, without experiencing exclusion and avoiding the paternalism of a majority of non-Black participants, we create certain spaces exclusively.

———–

Haus-Hinweise

Für ein gemeinschaftliche miteinander mit unserer direkten Nachbarschaft bitten wir zudem auch folgende Hinweise zu beachten:

  • Fahrräder bitte nur am Forum Brasil Fahrradständer vor dem Haus anschließen und nicht im Innenhof (diese Fahrradständer sind nur für Anwohnende).
  • Ebenso ist die Sitzecke im Innenhof für Anwohnende und wir müssen darum bitten, sich hier nicht aufzuhalten (auch nicht zum Warten oder in Pausen etc.).
  • Insgesamt bitten wir darum, sich im Innenhof nicht allzu lange aufzuhalten und möglichst keinen Lärm zu machen. (Unsere Räumlichkeiten sind schallisoliert, da dürft ihr dann so laut oder leise sein, wie ihr wollt.)

House Notices

For a communal atmosphere with our immediate neighbourhood, we also ask you to take note of the following information:

  • Bicycles should only be parked at the Forum Brasil bicycle racks in front of the house and not in the inner courtyard (these racks are for residents only).
  • Likewise, the seating area in the inner courtyard is for residents only and we must ask that you do not stay here (not even to wait or during breaks, etc.).
  • Overall, we ask that you do not stay in the courtyard for too long and that you do not make any noise there, if possible. (Our rooms are soundproofed, so you can be as loud or as quiet as you like once inside).
.

AfroPolitan Berlin c/o Forum Brasil e.V, Möckernstraße 72, 10965 Berlin

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

AfroPolitan Berlin - Community. Knowledge. Resilience.  ist gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms.

IntMig Logo
Forum Brasil

You Got This! Starter Kits zusätzlich gefördert durch Erasmus+ Programm der EU.

Finanziert Von Der Europäischen Union

AfroPolitan Berlin - Performance-Panorama ist gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

SenKu Logo

Zudem wird unsere Arbeit unterstützt durch unabdingbare Spenden unserer Community, Accomplices & Allies!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.