AfroPolitan Berlin

Identity ⋆ Creating ⋆ Community

Ein intersektional-orientiertes transkulturelles Schwarzes Community Projekt in Berlin-Kreuzberg.

Durch vielfältige Plattformen und Pfade erschaffen wir seit 2016 Freiräume für Entwicklung, Erkundungen und Entfaltung Schwarzer und afrodiasporischer Menschen – vom Persönlichen bis zum Gemeinschaftlichen, dem Gesellschaftsübergreifenden und dem Beruflichen.

Aktuelle Events

Sa. 25. Mai, 14:00

Machst du mit?
Radical Rest as Ritual: Offering to (Higher) Self and to the Ancestors

Nowhere is radical rest more needed than in the body of Black folx. Rest & recuperation here are to be understood as revolutionary. Ancestress Lorde told no lies when she said “Caring for myself is not self-indulgence, it is self-preservation, and that is an act of political warfare.” Under capitalism and white (body) supremacy culture, we are constantly being told that we must be striving and doing in order to have value in today’s society.

In this workshop we’ll cover:

  • How (racial) trauma affects the nervous system
  • Discover how rest supports the nervous system
  • Discover how rest can (and should!) be used as a political tool
  • Explore different types of rest
  • Learn tips to integrate your own personalised intentional rest ritual
  • Collective rest ritual as offering

+++ For Members of the Black Community +++

Di. 28. Mai, 18:30

Machst du mit?
Projektwerkstatt You Got This! Auftakt-Seminar: Von der Idee bis zur Umsetzung

Ressourcen- & Lösungsorientierte Projektentwicklung. AfroPolitan Berlin möchte euch auch im Jahr 2024 dabei unterstützen, eure eigenen Projektideen weiter voranzubringen! Wir holen dich da ab, wo du geradestehst, und helfen dir bei der Weiterentwicklung deiner Projektidee mit Methoden und Werkzeugeninhaltlichen Inputs, praktischen Aufgaben, Tipps und Feedback.

Im You Got This! 2024 Auftakt-Seminar gibt Coachin Hélène Badjeck Einblicke in zentrale Aspekte der Projektentwicklung und stellte euch das GRO(O)W-Modell als Gerüst von Projektentwicklungsprozessen vor. Darüber hinaus steht im Fokus die Förderung von Ressourcen und Resilienz in der eigenen Projektarbeit, wie ihr realistisch planen und nachhaltig am Ball bleiben könnt. In Einzel- und Gruppenarbeiten könnt ihr eure ganz konkreten Projektideen schärfen oder neue Ideen entwerfen oder auch bereits existente Projekte weiterentwickeln.

+++ Für Angehörige der Schwarzen Community +++

Do. 30. Mai, 18:30

Machst du mit?
Topical Talk - Conversation Group

Topical Talk is a brand new meet-up for Black and Afrodiasporan people to come together, talk, exchange and connect over current topics. The aim is to facilitate a space in which Members of the Black Community can explore and experience political, cultural and social debates within an entirely Black and Afrodiasporan context.

For our first Topical Talk, we chose the theme of “Conflict Resolution in Community Spaces”. Are you wary of hearing about yet another collective, grassroots organization or political project splitting up? Have you ever wondered what responsibility we carry individually and collectively within a conflict situation? No knowledge or conflict resolution training is required to attend, though people with formal mediation experience are also welcome. This is a sharing circle for anyone who simply has an interest in the topic! 

The Topical Talk will be facilitated by Nicole, Journalism M.A., Founder of aloti-farm and wannabe organic vegetable farmer. 

+++ For Members of the Black Community +++

Mo. 3. Jun, 18:30

Machst du mit?
Machst du mit? Gesprächsgruppe

“Machst du mit?” ist ein Raum zur Begegnung und zum Austausch für alle Schwarzen und afrodiasporischen Menschen. Ein Raum, in dem all das, was woanders keinen Platz findet, zum Ausdruck gebracht und geteilt werden darf. Wir legen großen Wert darauf, vorherrschende gesellschaftliche Machtstrukturen zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen.

Unser Ziel ist es, Impulse zu geben, Akzente zu setzen, Austausch zu fördern. Wir möchten eine Basis schaffen, auf derer es leichter gelingt, einander und sich selbst mehr zu vertrauen und auch zuzutrauen. Die Erfahrungen und die damit einhergehende Expertise der gesamten Gruppe bietet die Möglichkeit, die eigene Identität zu stärken und eigene Ressourcen zu aktivieren.

Um Spenden für die Teilnahme wird gebeten.

+++ Für Angehörige der Schwarzen Community +++

Sa. 8. Jun, 12:00

Machst du mit?
Black Spectrum - Sharing Circle für Schwarze neurodivergente Personen

Schwarze neurodivergente Personen sind nicht nur oft unter- oder spät-diagnostiziert, sondern stehen auch alltäglich vor zusätzlichen Hürden, Stereotypen und Zuschreibungen in einer weißen neuronormativen Mehrheitsgesellschaft. In diesem Sharing Circle wollen wir uns darüber unterhalten, wie wir für uns selbst als Schwarze neurodivergente Personen (Frei) Räum erschaffen können, sowohl persönlich und individuell als auch gemeinschaftlich und strukturell. Was sind Erfahrungswerte aus z.B. zweieinhalb Jahren Black Spectrum oder anderen Community-Projekten? Was funktioniert für euch privat und persönlich gut, um sich sicher und möglichst frei zu fühlen? Und was braucht es, um das weiterbauen und erhalten zu können?

Dies wird auch erst einmal der letzte Sharing Circle sein der von Black Spectrum Gründer!n Tessa durchgeführt wird, da auch bei Tessa nach zweieinhalb Jahren erst einmal Veränderungen anstehen. Anschließend sind alle in Präsenzanweseden herzliche eingeladen zum gemeinsamen Hang-Out im benachbarten Viktoriapark, oder falls das Wetter nicht mitspielt, direkt in unseren Veranstaltungsräumlichkeiten, bis 15 Uhr.

+++ Für Angehörige der Schwarzen Community +++

Do. 20. Jun, 18:30

Machst du mit?
Kriminalisierung von Homosexualität und lokale Ausprägung der Geschlechtsidentität in der LGBTQI*-Gemeinschaft im postkolonialen (West-) Afrika

Vortrag & Austausch mit Souleymane Ouattara

In Afrika ist die Situation der LGBTQI*-Gemeinschaft in vielen Staaten durch Gewalt, Kriminalisierung, Ablehnung und Unterdrückung gekennzeichnet. Infolgedessen gilt Afrika in den letzten Jahren als besonders homo- und queerfeindlich, vor allem aufgrund strafrechtlichen Verfolgung und der sozialen Ausgrenzung von Mitgliedern der LGBTQI*-Gemeinschaft. Zwischen den einzelnen Ländern Afrikas bestehen jedoch große Unterschiede. Was ist der Grund für diese unterschiedliche Behandlung der LGBTQI*-Gemeinschaft?

Insgesamt soll der Vortrag am Beispiel vor allem Westafrikas die Gründe für die Vielfalt und Gegensätzlichkeit der gesetzlichen Regelungen aufzeigen.  Außerdem sollen die lokalen Begriffe erörtert werden, die in der ivorischen Gesellschaft zur Definition der Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung verwendet werden.

+++ Diese Veranstaltung ist offen für alle, also BI*PoC, Allies & Accomplices. +++

Aktuelle Infos

Stellenausschreibung Projektleitung

Stellenangebot: Projektleitung (d,w,m)

AfroPolitan Berlin sucht eine neue Projektleitung (50 % Anstellung, 19,7 h / Woche), welche die Mission, Ausgestaltung und Weiterentwicklung des Projektes verantwortet und vorantreibt.

Als Projektleitung übernimmst du die Gesamtverantwortung für die Konzeption, Organisation, Umsetzung und Weiterentwicklung von AfroPolitan Berlin. Deine Aufgaben umfassen die Projektsteuerung, Programmgestaltung, Akquise, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit, Durchführung von Formaten, Beratung und Wissensvermittlung, Fundraising/Förderanträge, Projektevaluation & Berichtswesen.

Du arbeitest in einem inspirierenden, wertschätzenden und unkonventionellen Umfeld, das von Offenheit und Respekt geprägt ist. Wir bieten dir viel Gestaltungsspielraum und die Möglichkeit, aktiv an der Entwicklung und Ausrichtung des Projekts zu wirken.

Bewerbungsfrist: so schnell wie möglich, spätestens 25. Mai

Praktikum

Anmeldungen offen für Mentoring-Programm!

Das B(l)ack Strengthening geht in die zweite Runde! Unser 1-zu-1-Mentoring Programm stärkt euch den Rücken mit Angeboten der Weiterentwicklung für Mentees und Mentor:innen!

Ab jetzt sind die Anmeldungen offen bis 20. Mai 2024.

Insbesondere als Schwarze Menschen in einer weißen Mehrheitsgesellschaft sehnen wir uns oft nach Austausch, Rat und Wissen von Menschen, die unsere Identitäten und Erfahrungswelten wahrhaftig kennen und einschätzen können. Der Zugang zu Schwarzen Communities und Diasporas ist gar nicht immer so leicht zu finden und zu begehen, noch schwieriger ist es da für bestimmte Sachen die passendste Ansprechperson zu finden, oder sich überhaupt zu trauen vieles zu fragen.

Mentor:innen sind erfahrene Personen, die ihr Wissen, Erfahrungen und Erkenntnisse (ggf. auch in bestimmten Bereichen) an weniger erfahrene Mentees weitergeben in einem beidseitigen bereichernden Prozess.

Spendenaufruf

Spenden benötigt!

Als Projekt mit nicht-kostendeckender Förderung benötigen wir stabile Unterstützung, um diesen zentralen Ort der Gemeinschaft, der Selbstentfaltung, des Empowerment und gemeinsamen Lernens zu bewahren, denn die Ereignisse und Entwicklungen der letzten Jahre haben bestehende finanzielle Herausforderungen weiter verstärkt. Durch einmalige oder regelmäßige Spenden oder Sponsoring könnt ihr uns unterstützen laufende Kosten zu decken (wie Miete, Nebenkosten, Mitarbeiter:innen, Honorarkräfte, Öffentlichkeitsarbeit) und ermöglicht die Umsetzung unseres Programmangebotes, sowie die niederschwellige Teilhabe daran.
 
Wir sind an die Erwirtschaftung von mind. 3.500 € im Jahr gekoppelt und brauchen dringend noch Unterstützung, um dieses Ziel jährlich zu erreichen. Mit diesem Call for Action bitten wir euch um eine dauerhafte oder einmalige Spende, um das Bestehen unseres Projektes zu sichern.

AfroPolitan Berlin c/o Forum Brasil e.V, Möckernstraße 72, 10965 Berlin

Die Karte wurde von Google Maps eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Google Karte laden

AfroPolitan Berlin - Identity ⋆ Creating ⋆ Community ist gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms.

Mitteln der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramms.

AfroPolitan Berlin - Performance Panorama ist gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Forum Brasil

You Got This! Starter Kits zusätzlich gefördert durch Erasmus+ Programm der Europäischen Union.

Finanziert Von Der Europäischen Union

Zudem wird unsere Arbeit unterstützt durch unabdingbare Spenden unserer Community, Accomplices & Allies!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.