Praktikum im Bereich Öffentlichkeitsarbeit sowie Programm- und Veranstaltungsassistenz

AfroPolitan Berlin ist auf der Suche nach einer motivierten Verstärkung für unser Team.

Als Praktikant:in bist du sowohl für die öffentlichkeitswirksame Kommunikation als auch für die Assistenz in der Programmgestaltung und Veranstaltungsbegleitung zuständig. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit an der Konzeption und Durchführung von Projektangeboten rund um die Themen Empowerment, Afrodiaspora, Schwarze Kulturen und Geschichte sowie Community Building mitzuwirken. Wir bieten dir die Arbeit in einem interkulturellen, kritischen, innovativen und konstruktiven Arbeitsumfeld an, welches offen für neue Impulse und Projektideen ist.

Du hast bestenfalls schon erste Erfahrungen im Bereich Social Media und bist sicher in der Kommunikation per E-Mail und Telefon. Dir ist die Stärkung Schwarzer Communities in Berlin ein Bedürfnis und du möchtest mit deinen Fähigkeiten und neuen Ideen zur Weiterentwicklung des Projektes beitragen.

Praktikumsbeginn: Januar 2021

Praktikumsdauer: 3 bis 6 Monate (in Teilzeit)

Deine Aufgaben liegen nach Absprache in folgenden Bereichen:

Mitglieder- und Kundenbetreuung – Telefondienst und Mailverkehr –  Datenbank- und Websitepflege – PR insbesondere Online-Marketing, Social Media etc. – Assistenz Programmplanung Veranstaltungsplanung & -begleitung

Das solltest du mitbringen:

Offenheit gegenüber anderen Kulturen, Menschen und Lebensrealitäten – Interesse an der nachhaltigen Stärkung Schwarzer Communities – Gute Kenntnisse in Microsoft Office – Sicherer Umgang im Mail- und Telefonverkehr – Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift – Gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil – Eigeninitiatives Arbeiten – Zuverlässigkeit – Guter Umgang mit Kindern und Jugendlichen – Bereitschaft zu Abend- & Wochenenddiensten

Fühlst du dich angesprochen? Dann bewirb dich bei uns unter: info@afropolitan.berlin

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Schwarzen und afrodiasporischen Menschen.

Pin It on Pinterest

Share This