< 2020 >
Oktober-November
  • Keine Veranstaltungen

 

Covid-19 Hygiene-Maßnahmen: Für Veranstaltungen in Innenräumen und sportlichen Aktivitäten im Freien muss von allen Anwesenden ein negatives Ergebnis eines tagesaktuellen Schnelltests vorliegen (innerhalb der letzten 24 Stunden). Alternativ können auch Nachweise über eine vollständige Impfung oder Genesung vorgelegt werden. Selbsttests stehen in dringenden Fällen ebenfalls zur Verfügung und können von Gästen für einen Kostenbeitrag angewendet werden. Ein Mund- & Nasenschutz muss in unseren Räumlichkeiten getragen werden, dieser darf am Platz dann abgenommen werden. Getränke und Snacks können wir derzeit nicht anbieten, ihr dürft aber eigene mitbringen. Das vollständige Hygienekonzept hängt in unseren Räumlichkeiten aus.

Covid-19 Hygiene Measures: For indoor events and sporting activities outdoor, all those present must have a recent negative rapid test  result (within the last 24 hours). Alternatively, evidence of complete vaccination or recovery can also be provided. Self-tests are also available in urgent cases and may be used by guests for a cost contribution. Mouth and nose covering must be worn on our premises, this can then be removed at the seat. We cannot offer drinks and snacks at the moment, but you may bring your own. The complete hygiene concept is posted on our premises.

*Mit der Bezeichnung „Für Angehörige der Schwarzen Community“, möchten wir darauf hinweisen, dass diese Workshops und Veranstaltungen ausschließlich an Menschen gerichtet sind, die sich als Schwarz (B = Black), positionieren. Das heißt Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören, jene die Anti- Schwarze Rassismuserfahrungen machen und von der Mehrheitsgesellschaft als nicht-weiß gelesen werden. Um rassistisch Diskriminierten die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken innerhalb eines sog. „Safe Space“ zu artikulieren, ohne Ausgrenzungen zu erfahren und Bevormundung einer mehrheitlich weißen Teilnehmer:innenschaft zu vermeiden, gestalten wir gewisse Kurse exklusiv.

*With the term „For members of the Black community” we would like to point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black. That means people who are part of the African diaspora, those who experience anti- Black- racism and are categorized as non-white/ Black by the white population. In order to give racially discriminated Black people an opportunity to articulate their thoughts within a „safe space“, without experiencing exclusion and avoiding the paternalism of a majority of non- Black participants, we create certain spaces exclusively.