Aktuelle Veranstaltungen

Workshop

Yoga

mit Lee Richards


+++ NUR FÜR BPOC +++
Freitag, 16. August 2019
18:30 – 20:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 10€/7€ (ermäßigt für Studierende, Erwerbslose und Auszubildende)
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

Yoga ist für viele Menschen eine zentrale Quelle der Selbstheilung und Selbstliebe. Im August möchte Yogalehrer Lee Richards seine Leidenschaft und sein Wissen mit Interessierten teilen und lädt zu einer Yogaklasse ein.
Lee Richards ist ein transkontinentaler, queerer, trans und schwarzer Yogalehrer, dessen Klassen schwarze und queere Erfahrungen, Erzählungen und Körper zentrieren und der Praktizierende befähigt, ihre Wirkung auf der Matte voll auszuüben. Sein Ziel ist es, Yoga und dessen Kraft in marginalisierte Gemeinschaften zu bringen, die oft vom kolonialen Cis-hetero-Patriarchat übersehen werden. Lee benutzt Yoga als Mittel, um Menschen mit ihrem eigenen Körper, ihrem eigenen Verstand und letztlich mit ihrem eigenen höheren Selbst zu verbinden.
Auf dem Weg zum inneren Frieden mit Lee wirst du schwitzen, du wirst lachen, du wirst einen Ort der Heilung und Freude finden. Folgt ihm unter @Daddypuss.rex auf instagram für Klassenpläne.

Die Veranstaltung findet im Rahmen unserer Reihe “Selbstliebe als Widerstand” statt. Der Workshop findet in englischer Sprache statt.

Bitte bringt eure eigenen Yoga-Matten mit.

+++BPOC ONLY+++
Mit der Bezeichnung „BPOC only!“, möchten wir darauf hinweisen, dass diese Workshops und Veranstaltungen ausschließlich an Menschen gerichtet sind, die sich als Schwarz (B = Black), positionieren. Das heißt Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören, jene die Rassismuserfahrungen machen und von der Mehrheitsgesellschaft als nicht-weiß gelesen werden. Um Schwarzen rassistisch Diskriminierten die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken innerhalb eines sog. „Safe Space“ zu artikulieren, ohne Ausgrenzungen zu erfahren und Bevormundung einer mehrheitlich weißen Teilnehmer*innenschaft zu vermeiden, gestalten wir gewisse Kurse exklusiv.

English:
Lee Richards is a transcontinental, queer, trans and Black yoga teacher whose classes center Black and Queer experiences, narratives and bodies and who empowers practitioners to fully exercise their agency on the mat. Their goal is to bring the gift of yoga to marginalised communities that are often overlooked by the colonial cishetero patriarchy that is prevalent in the yoga world today. Lee use yoga as a means to connect people to their to their own bodies, their own minds and ultimately to their own higher selves.
On the path to inner peace with Lee, you’ll sweat, you’ll laugh, you’ll find a place of healing and joy. Follow them @Daddypuss.rex on instagram for class schedules.

The workshop is part of your event-series “Self love as political resistance”.

Please bring your own yoga mats.

+++BPOC ONLY+++
With the term „BPOC only!” we point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black. That means people who are part of the African diaspora, those who experience racism and are categorized as non-white by the white population. In order to give Black, racially discriminated people an opportunity to articulate their thoughts within a „safe space“, without experiencing exclusion and avoiding the paternalism of a majority of white participants, we create certain spaces exclusively.

 

+++Anmeldung bitte unter info@afropolitan.berlin+++

 

 

 

 

Gesprächsgruppe

Let’s talk about…Politisches Engagement!

Mit Tebbi Nimindé

+++Nur für BPOC+++*
Mittwoch, 21. August 2019
19:00 – 20:30 Uhr
Teilnahme auf Spendenbasis
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

Kommunikation ist alles!
Gerade in Schwarzen Communities bietet der Austausch in geschützten Räumen ein nötiges Gegengewicht zu unserem Alltag in der Mehrheitsgesellschaft. Kommt vorbei und lasst uns quatschen.

Das Thema unserer ersten Sitzung nach der Sommerpause:

In unserer ersten Sitzung nach der Sommerpause möchte ich mit Euch über politisches Engagement sprechen. Viel tut sich in der afrodeutschen Szene. Immer mehr Start-ups, Unternehmen und Entrepreneurs gehen mit Ihren Ideen an den Start. Eine Schwarze Person, die in Deutschland ein Unternehmen gründet, ist natürlich per se politisch. Wieviel politisches Statement ist darüber hinaus jedoch erwünscht oder wird erwartet? Müssen wir uns als Afrodeutsche/ Schwarze Personen in allen Kontexten, insbesondere professionellen Kontexten auch immer politisch positionieren oder dürfen wir einfach ganz unpolitisch unserem täglichen Tun hingeben? Oder gilt es zu differenzieren, was genau wir beruflich tun? Ich bin gespannt auf Eure Meinungen. Kommt vorbei und lasst uns darüber reden.

 

+++BPOC ONLY+++
Mit der Bezeichnung „BPOC only!“, möchten wir darauf hinweisen, dass diese Workshops und Veranstaltungen ausschließlich an Menschen gerichtet sind, die sich als Schwarz (B = Black), positionieren. Das heißt Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören, jene die Rassismuserfahrungen machen und von der Mehrheitsgesellschaft als nicht-weiß gelesen werden. Um Schwarzen rassistisch Diskriminierten die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken innerhalb eines sog. „Safe Space“ zu artikulieren, ohne Ausgrenzungen zu erfahren und Bevormundung einer mehrheitlich weißen Teilnehmer*innenschaft zu vermeiden, gestalten wir gewisse Kurse exklusiv.

 

 

 

 

Workshopreihe

Black & Brown bodies in motion meets Afrofusion

Mit Nasheeka Nedreal

+++Nur für BPOC+++*
Donnerstags, 05., 12., 19. und 26. September 2019
19:00 – 20:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 40€/ 30€ (ermäßigt für Studierende, Erwerbslose und Auszubildende)
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

Black and Brown Bodies in Motion is back @ Afropolitan Berlin for a fun-filled, 4-week dance workshop with Nasheeka Nedsreal.

The workshop blends and works across various dance disciplines to create an expressive and aerobic style of Afrofusion. In the class, we will develop creative self-expression, improve mobility, strength, flexibility and coordination. Moving at an accessible yet stimulating pace, this class will give you a full-bodied work out to a soundtrack of music from across the African diaspora.

The focus of the class is on wellness, as well as, empowering and strengthening the BPOC community through dance.The workshop is open to dancers of all levels (beginners included) and backgrounds and is guaranteed to make your body move and sweat. More info follow soon. The class will be held in English, but the instructor also understands and speaks some German.

Nasheeka Nedsreal is a dancer and performer from Louisiana. In 2014, Nasheeka founded Soul Sisters Berlin, a collective dedicated to connecting and empowering Black women throughout Europe. In 2016, she initiated Black and Brown Bodies in Motion. She works in Berlin as a full-time dancer and has recently been invited to be a guest at the Schauspielhaus Zurich.

 

 

+++BPOC ONLY+++
With the term „BPOC only! we point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black or Brown. That means people who are part of the African diaspora, those who experience racism and are categorized as non-white by the white population. In order to give racially discriminated people an opportunity to articulate their thoughts within a „safe space“, without experiencing exclusion and avoiding the paternalism of a majority of white participants, we create certain spaces exclusively.

 

 

 

 

 

Black community potluck picnic

 

***BpoC only***
Samstag, 07. September 2019
13:00 – 18:00 Uhr
Hasenheide Park entrance Columbiadamm

Summer is ending, fall is right around the corner, and we want to come together in September to catch the last sun-rays and celebrate…well us!

Black Brown Berlin and AfroPolitan Berlin are inviting you to a potluck- community picnic with a special twist. On this particular Saturday we want to combine good food, relaxing and mingling with exchanging ideas, knowledge and networking. This means, that apart from the typical food-over eating- get-together, we will offer different themed picnic-blankets. You can switch between them as you like (Line- up below). There will be music, games, conversations and discussions. AfroPolitan Berlin & Black Brown Berlin will provide non- alcoholic beverages, snacks, blankets and garbage bags.

As this is a potluck community picnic, we ask everyone to bring along what they can contribute (food, snacks, beverages, more blankets etc. Please bring your own plates and cups).

Remember: Sharing is caring! Also, we like to keep it simple, so there won’t be a BBQ grill.

*** Blanket line-up *** (More info to follow)

·Black Hair Magic
Let’s talk hair! The Black hair magic blanket will give you room for questions and talks around the politics of Afro hair, as well as exchanging styling and hair care tips or braiding techniques. Belul Bokrezion, sales advisor at Cocoon Afro Hair Shop and Jay Wonder, a barber and hair stylist will welcome you.

·Schwarze Hochschulgruppe Berlin
Representation matters – Especially in academic spaces. The Schwarze Hochschulgruppe Berlin will cover a blanket and offer a space to people, who are interested in joining a Black student group or just want to chat and learn more about their activism.

·Music
A Black picnic without proper music is no picnic. That’s why we are more than happy to have the singer- songwriter Arletis (www.arletis.com) as a live act. “Bronx, NYC native Arletis is making a name for herself in Berlin’s growing underground R&B scene. She moved to Berlin in September 2017 after completing a graduate program at Berklee College of Music’s Spain campus. By December 2017, she connected with jazzy-hip-hop producer, the intern, and began writing and recording the material for Come Over, her debut album. Arletis is a singer, a songwriter, and she also plays the guitar. Her sound has been compared to Aaliyah, Faith Evans, and Mariah Carey. Her influences include Amel Larrieux, D’Angelo, Lauren Hill, Tracy Chapman, Whitney Houston, and Donny Hathaway. “

·Kids blanket
Communities exist and thrive through the exchange between generations. So bring your kids, parents, aunties and grandparents and visit the kid blanket, which will be hosted by Tebbi Nimindé and Olaolu Fayembola (founders of Tebalou, https://tebalou.shop/). There will be games and a reading.

·Eat, Talk, Love
The name says it all. This the place to be if you just want to hang out, eat and talk.

Note: This is community event which is exclusively directed at members of the Black community. Non- Black parents of Black kids are invited to join us. There will also be an awareness team, which will makes sure that we can picnic at peace ☺ The exact location will be posted in this event one day before the picnic.

This picnic aims to create a safe space for ALL members of the Black community. We will not tolerate any kind of sexism, hate against LGBTIGA+, ableism or ageism.

 

+++BPOC ONLY+++
With the term „BPOC only! we point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black or Brown. That means people who are part of the African diaspora, those who experience racism and are categorized as non-white by the white population. In order to give racially discriminated people an opportunity to articulate their thoughts within a „safe space“, without experiencing exclusion and avoiding the paternalism of a majority of white participants, we create certain spaces exclusively.

 

 

 

 

Brasilianisches Kinderfest

Cosme e Damião

Lesung des Buches Lulu & Didi: Zwei ungleiche Freunde mit der Autorin Luzia Costa Becker

Sonntag, 22. September 2019
15:00 – 19:00 Uhr

Nach christlichem Glauben waren die Heiligen Zwillingsbrüder Cosme und Damião Ärzte und Beschützer der armen Kinder.
In den afro-brasilianischen Traditionen werden sie mit den Ibejis – Orixás der Kinder – assoziiert und insbesondere in Salvador da Bahia im Monat September geehrt und gefeiert. Die Gläubigen kochen und laden Kinder zu sich ein oder verteilen an sie Essen und Leckereien auf den Straßen. Hier im Forum Brasil wird jedes Jahr dieser besondere Tag gefeiert. Ein Kinderfest mit Diversität, Repräsentation und natürlich mit viel Spaß!
Dieses Jahr haben wir wieder ein schönes Programm für die Kinder vorbereitet:
Wie jedes Jahr gibt es den rituellen Auftakt des Festes durch die afro-brasilianische Gemeinde mit Gesängen und der Eröffnung des opulenten „Süß-Buffet“ für die Kinder mit anschließenden vielfältigen Kinderanimationen. Als besondere Attraktion folgt eine interaktive Kinderlesung:

Lesung des Buches Lulu & Didi: Zwei ungleiche Freunde mit der Autorin Luzia Costa Becker (zweisprachig auf Portugiesisch und Deutsch)

Luzia Costa Becker wurde in Minas Gerais, Brasilien geboren. Seit sie klein war, liebte sie es, Geschichten zu erzählen und Natur, Menschen und Tiere zu beobachten. Sie wurde größer, reiste, traf andere Naturen, studierte Soziologie, Politik und wurde eine großartige “Personenwissenschaftlerin”, jemand, der versucht zu erklären, warum wir so verschieden und doch so gleich sind. Heute lebt sie mit ihrem Mann in Berlin und erzählt weiterhin gerne ihre Geschichten.
Beschreibung des Buches: Das Sternchen Lulu glaubt, der Bach wäre ein Stück Himmel und das Glühwürmchen Didi glaubt, der Himmel wäre ein Stück Bach. Die beiden werden herausfinden, dass die Dinge ganz anders sind. Und dass die Verschiedenheit eine Gelegenheit für großartige Entdeckungen ist – über die Welt, über sich selbst und über das Andere.

Aktivitäten nach der Lesung: – Origami mit den Figuren des Buches zu falten (ältere Kinder) – Ausmalbild der Figuren der Geschichte (jüngere Kinder)

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This