Aktuelle Veranstaltungen

Workshop

You got this! – Projektwerkstatt und Businesscoaching

+++ NUR FÜR BPOC +++
Samstag, 12. Januar 2019
14:00 – 16:30 Uhr
Teilnahme auf Spendenbasis
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

 

Neues Jahr, neue Ziele, neue Energie – let’s do this! AfroPolitan möchte euch dabei unterstützen eure eigenen Projektideen im Jahr 2019 weiter voranzubringen.

Im Rahmen unserer Projektwerkstatt bieten wir jungen, ambitionierten Schwarzen und Menschen of Colour die Möglichkeit, mit Hilfe von Experten*innen aus den Bereichen Design Thinking, Entrepreneurship, und Businesscoaching aus eigenen Ideen erste konkrete Projektansätze zu entwickeln oder bereits bestehende Ansätze konstruktiv zu reflektieren und weiterzudenken.

Die Projektwerksatt ist ein interaktiver und impulsgebender Workshop, der sich den Ideen potentieller Gründer*innen widmet. In jeder Projektwerkstatt steht ein konkretes Projekt im Fokus, an dem einen Nachmittag lang gemeinsam gearbeitet wird. Projektinitiator*innen bekommen hier eine Plattform geboten, ihre Ideen vor Publikum zu präsentieren, Feedback einzuholen und mit Hilfe von Coaches wertvolle Tipps zu bekommen, die ihr Projekt voranbringen. Die Workshopteilnehmer*innen hingegen haben die Möglichkeit konstruktives Feedback zu geben und durch das Arbeiten an Fallbeispielen in kleinen Gruppen, Methoden des Business Coaching und Design Thinking kennenzulernen.

In der Auftaktveranstaltung stellen Ndona Kasukamako und Esther Heller ihr Community- Projekt Flourishing Circle vor: „Flourishing Circle ist eine Online Plattform, die sich als Ziel das Kultivieren und das gemeinsame Wachstum von Schwarzen Menschen und Menschen of Color (in Deutschland) vorgenommen hat. Hiermit versuchen wir ein Ort der Inspiration, Verbundenheit und Diskussion zu schaffen, um die Gemeinde nachhaltig zusammenzuschweißen und zu stärken.  

Angeleitet wird der Workshop von Jemima Miseur, systemischer Life- und Businesscoach.

 

Empowerment- Gruppe

Mit Felicia Lazaridou

+++ NUR FÜR BPOC +++
Mittwoch, 16. Januar 2019
19:00 – 21:0 Uhr
Teilnahme auf Spendenbasis
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

The weight of the topics we often discuss in terms of racism and discrimination can weigh heavy in our minds. It is important to acknowledge and work through these issues psychologically in a safe and therapeutic environment. Every Black or of Colour person is welcome to join! The course will be held in english.

With the term „BPOC only!“, we would like to point out that these workshops and events are aimed exclusively at people who position themselves as Black (B = Black), or as People of Color (PoC). That means people who belong to the African diaspora and / or those who experience racism. The term „People Of Color“ is directed against colonial-racist terms and attributions and symbolizes emancipation through self-imposed designations. In order to give racially discriminated people the opportunity to articulate their thoughts within a so-called „safe space“, without experiencing exclusion and avoiding the tutelage of a majority of white participants, we design certain courses exclusively.

 

 

 

Gesprächsgruppe

Let’s talk about…!  

mit Tebbi Niminde

+++ NUR FÜR BPOC +++
Mittwoch, 23. Januar 2019
19:00 – 20:30 Uhr
Teilnahme auf Spendenbasis
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

 

Kommunikation ist alles! Gerade in Schwarzen Communities bietet der Austausch in geschützten Räumen ein nötiges Gegengewicht zu unserem Alltag in der Mehrheitsgesellschaft. Daher freuen wir uns, ab Januar 2019 auch eine deutschsprachige Gesprächsgruppe mit psycho- sozialen Schwerpunkt anbieten zu können. Geleitet wird die Gruppe von Tebbi Niminde.

In unserer Auftaktsitzung möchten wir über „die“ Afrodeutsche Erfahrung sprechen. Was verbindet Schwarze, Deutsch-Afrikaner*innen, Schwarze Deutsche, Afrodeutsche, und Afrikaner*innen in Deutschland? Was unterscheidet uns von anderen Gruppen? Was macht „die“ Afrodeutsche Erfahrung so besonders? Und wie lassen sich aus diesen Differenzen und Gemeinsamkeiten Wissen und Kraft gewinnen? Let´s talk about it!

 

Tebbi Nimindé-Dundadengar wurde 1981 in Botswana geboren und lebt seit Ihrem vierten Lebensjahr in Deutschland. 2017 schloss sie ihr Psychologiestudium mit dem Bachelor ab. Neben dem Studium hat die Mutter von 3 Kindern Antirassismus-Seminare und Workshops im Rahmen der politischen Bildung für Jugendliche und Erwachsene durchgeführt. Schließlich hat sie im August 2018 das Onlineversandhandelsunternehmens „tebalou.de“ mitgegründet, das sich auf den Verkauf und die Vermarktung von Spielzeug und Kinderbüchern mit dem Schwerunkt Diversität konzentriert.

Mit der Bezeichnung „BPOC only!“, möchten wir darauf hinweisen, dass diese Workshops und Veranstaltungen ausschließlich an Menschen gerichtet sind, die sich als Schwarz oder als People of Color (PoC) positionieren. Demnach Menschen, die der afrikanischen Diaspora angehören und/oder jene, die Rassismuserfahrungen machen. Der Begriff „People Of Color“, wendet sich gegen kolonial-rassistische Bezeichnungen und Fremdzuschreibungen und symbolisiert eine Emanzipierung durch selbstgewählte Bezeichnungen. Um rassistisch Diskriminierten die Möglichkeit zu geben, ihre Gedanken innerhalb eines sog. „Safer Space“ zu artikulieren, ohne Ausgrenzungen zu erfahren und Bevormundung einer mehrheitlich weißen Teilnehmer*innenschaft zu vermeiden, gestalten wir gewisse Kurse exklusiv.

 

 

 

Workshopreihe

Afro-Jazz & Afro-Dance Workshopreihe


Ab Mittwoch, 30. Januar 2019
18:00 – 19:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 40€/ 30€ (ermäßigt)
Anmeldung unter: info@afropolitan.berlin

NEW YEAR – NEW VIBES!
Lasst uns 2019 mit guter Energie und viel Bewegung beginnen. Unser Tanzworkshop verbindet Übungen zur Entdeckung des eigenen Körpers und der Koordination mit Elementen aus Afro- Jazz und Afro-Latin- Dance. Beste Voraussetzung für einen guten Start ins neue Jahr!

Murah Soares gilt als einer der größten Afro-Brasilianischen Tänzer in Europa. Geboren in São Paulo/Brasilien, aufgewachsen im „Candomblé“ – Tempel seiner Großmutter in Salvador da Bahia wurde er dort seit seiner frühsten Jugend in die rituellen Gesänge und Tänze der afro-brasilianischen Religionen eingeweiht. Sein Studium in Klassischem Ballett und Modern Dance führte ihn zurück nach São Paulo, wo er sich anschließend als Tänzer, Dozent und Choreograph einen hervorragenden Ruf im Afro-brasilianischen-Tanz erarbeitete. Auf Einladung der Tanzfabrik Berlin 1990 nach Deutschland gekommen, hat er seither diverse eigene Musik- und Tanzproduktionen mit anderen namhaften Künstlern realisiert, die ihn bis nach Mexiko und Korea führten. Seine über 200 Mitglieder umfassende Gruppe: „Afoxé Loni“ hat über 16 Jahre traditionell den Karneval der Kulturen in Berlin eröffnet.

Am 30. Januar 2019 geht es los und von da an jeden Mittwoch von 18 Uhr – 19.30 Uhr (30.01., 06.02., 13.02., 20.02.)

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This